Hypnose Therapie in Alpen

 

Hypnosetherapie in Alpen

 

Wenn körperliche und/oder seelische Symptome auftauchen, deren Ursache medizinisch oder psychologisch nicht erklärbar sind, stehen Ärzte und Patienten oft vor einem Rätsel. Das ist nicht selten bei Symptomen wie Burnout, Ess-Störungen, Suchtproblematik und vielem mehr der Fall. Dabei können auch Kinder betroffen sein, die zum Beispiel unter Bettnässen leiden oder durch aggressives Verhalten gegenüber Mitschülern auffallen. Oft liegt die Ursache dieser Probleme in der Vergangenheit. Doch es gibt Hilfe.

 

Aufarbeitung durch Rückführung

Unverarbeitete Gefühle oder Ereignisse sind in der Lage, körperliche und seelische Probleme auszulösen. Vielen ist nicht bewusst, dass im Körper alle Ereignisse und Emotionen gespeichert werden und dann eines Tages unvermutet durch körperliche oder seelische Problematik an die Oberfläche drängen. Eine Psychotherapie in den Alpen kann hier eine wertvolle Hilfestellung bieten. Bei dieser Therapie in angenehmer Umgebung kann zunächst mit Gesprächen die Ursache der Problematik beleuchtet werden. In manchen Fällen löst Verdrängung von Gefühlen, die körperlichen, seelischen und emotionalen Ursprungs sein können, diesen körperlichen und seelischen Zustand aus. Sind diese ins Unterbewusstsein verdrängt worden, können sie nicht aufgearbeitet werden. Die Verdrängung geschieht unbewusst zum Schutz des Organismus und der Seele. Helfen kann in solchen Situationen eine Hypnosetherapie in den Alpen, bei welcher die Patienten in eine Art Trance versetzt werden. Der Therapeut leitet die Hypnosetherapie und sucht dabei nach Ereignissen für die ungeklärte Symptomatik. Dabei baut er Zeitsprünge ein, indem er langsamer oder schneller in der Vergangenheit zurückgeht. Während der Hypnosetherapie wird nach einem ähnlichen Ereignis gesucht, welches das erste traumatische Erlebnis eventuell verstärkt haben könnte. Letztlich wird das Trauma auslösende Ereignis gesucht. Liegt das traumatische Ereignis erst einmal an der Oberfläche, ist eine Aufarbeitung möglich. In der nachfolgenden Psychotherapie macht der Therapeut Vorschläge, wie das geschehen kann.

 

Die Wirkung der Therapie

Manche Patienten haben von sich selbst kein positives Bild und Schwierigkeiten damit, sich selbst zu akzeptieren. Die Psychotherapie in der idyllischen Landschaft der Alpen kann dazu beitragen, das Selbstbewusstsein aufzubauen. Hypnose hat viele positive Auswirkungen. So wird unter anderem die Konzentration verbessert, was sich auch positiv auf die Leistung auswirkt. Die tiefe Entspannung unterstützt die seelische Verfassung der Patienten. Die Rückführung kann auf Sportler leistungssteigernd wirken. Selbiges gilt auch für die berufliche Laufbahn der Klienten. Nicht zuletzt profitieren auch Kinder von der Behandlung, die ab einem Alter von sieben Jahren angeboten wird.

 

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.